StadtRegion


 

(vergriffen)

HagenBuch 2010

Hrsg. Hagener Heimatbund e.V.

 

Wenn im Jahr 2009 die "Hagener Straßenbahn" ihren 125. Geburtstag feiert, 2010 der "neue" Hauptbahnhof 90 Jahre alt wird und seit 100 Jahren der Verkehr durch den Goldbergtunnel rollt, dann sind dies nur einige gute Argumente, das Thema "Verkehr" zum Schwerpunkt des "HagenBuchs 2010" zu machen. Ein Thema, das seine bunte Vielfalt nicht nur durch die neue Farbigkeit der "Altenhagener Brücke" zeigt.

 

Geschichte und Gegenwart eines der umstrittensten Verkehrsbauwerke werden im neuen Hagener Jahrbuch ebenso präsentiert, wie die allseits beliebte "Ruhrtalbahn". Natürlich fehlt auch das Thema "Kulturhauptstadt" selbst ebenso wenig, wie ein erster Rundgang mit Jörg Tuschhoff durch das gerade eröffnete "Emil-Schumacher-Museum". Udo Schmalz feiert 25 Jahre "Hasper Hammer", Hubert Köhler erinnert uns an die Beat Band "The Substitutes", deren Bandleader bis 1971 der bekannte Komponist Norbert Daum war. Ins 18. Jahrhundert führt Liselotte Funcke, die ein Frauenschicksal aus dieser Zeit schildert.

 

Das Redaktionsteam um Michael Eckhoff und Thilo Raab hat auch für den 4. Jahrgang des "HagenBuchs" wieder eine gelungene, niveauvolle und zugleich kurzweilige Mischung aus Stadtgeschichte, Kunst, "Hagener Köpfen" und Alltagskultur zusammengestellt. Letztere erscheint in der aktuellen Ausgabe mit einem geschichtlichen Abriss der Hagener Kaufhäuser. Mit Beiträgen zu 150 Jahre TSV Hagen und 150 Jahre Friesen Haspe kommt auch der Sport im "HagenBuch" nicht zu kurz.

 

288 Seiten, ganz in Farbe

 

   
  zurück

 

AGB   I   Impressum   I   Kontakt