StadtRegion


 

Mit der Linie 4 von der Volme an die Ruhr

BITTE ZUSTEIGEN

Von Hagen über Herdecke nach Wetter

Autoren: Dirk Göbel/Jörg Rudat

 

ISBN 978-3-942184-13-7

 

39,00 Euro

 

 Buch bestellen

 

Wenn städteverbindende Straßenbahnlinien ein Thema sind, darf die einst von der Hagener Straßenbahn AG betriebene Linie 4 nicht fehlen. Ab 1884 als Hagens erste Straßenbahnlinie per Pferd vom Hagener Hauptbahnhof bis Hagen-Oberhagen betrieben, dehnte sich deren Streckenverlauf inkl. Elektrifizierung in den folgenden Jahren rasant aus: Im Süden von Oberhagen über Eilpe bis Oberdelstern/Ambrock bzw. hinauf bis zur Selbecke und im Norden vom Hagener Hauptbahnhof über Eckesey nach Herdecke/Wetter/Wengern. Im Jahre 1924 war deren längste Streckenführung von der Selbecke bzw. von Ambrock bis nach Wengern erreicht und die „4“ galt somit als längste Linie im Hagener Schienennetz. Dadurch verband diese Linie unterschiedlichste Facetten zwischen Industrie und Freizeit: Vom den sehr ländlich gelegenen Endstellen Selbecke bzw. Ambrock führte die Route über Eilpe durch die an der Volme gelegene Großstadt Hagen bis in die beschauliche Ruhrstadt Herdecke, um von hier weiter entlang der Ruhr bis nach Wetter und Wengern zu führen.

 

Ab dem Zweiten Weltkrieg begann jedoch der stetige Rückbau der einst städteverbindenden Linie 4: Wurde im Jahre 1943 bereits das Teilstück Wetter – Wengern eingestellt, so wurde 1949 die Strecke von der Herdecker Kirche bis nach Wetter auf Busbetrieb umgestellt. 1956 folgte die Einstellung des Abschnitts Oberdelstern – Ambrock und 1959 wurde die Straßenbahn in Herdecke von der Kirche bis zum Zweibrücker Hof zurückgezogen. Nach der Einstellung der Abschnitte Selbecke – Felsenstraße (1964) und Felsenstraße – Eilpe (1966) verkehrte die „4“ nur noch auf dem verbleibenden Abschnitt Eilpe – Herdecke. Am 25.5.1974 verschwand die Straßenbahnlinie 4 durch die Umstellung auf Busbetrieb endgültig, so dass die Einstellung dieser Linie und somit die Straßenbahn in Herdecke im Mai 2014 mittlerweile 40 Jahre Geschichte ist. Aus diesem Grunde wird in Form dieses Buches noch einmal eine Bilderfahrt mit der Linie 4 ermöglicht, die den Leser noch einmal zu einer Erinnerungsreise mit der Straßenbahn von der Selbecke über Eilpe und durch die Hagener Innenstadt bis hin nach Herdecke einlädt. Der Schwerpunkt des Buches liegt in der Zeit von 1954 bis 1974, als die Bahn für die Menschen aus den durchfahrenen Regionen mehr als nur eine einfache Straßenbahnlinie war: Sie führte Städte zusammen und brachte die Menschen verlässlich zur Arbeit, zur Schule, zu den Großeltern oder zum Sonntagsausflug. Auch die früh eingestellte Strecke von Herdecke bis hin nach Wetter/Wengern wird dabei nochmals entsprechend gewürdigt.

 

Gespickt mit vielen bislang unbekannten Aufnahmen wird nun in Form dieses Buches nochmals eine Zeitreise mit der Straßenbahnlinie 4 von der Volme an die Ruhr möglich sein.

376 Seiten, fester Einband

   
  zurück

 

AGB   I   Impressum   I   Kontakt