StadtRegion


 

Ferdinand Bilstein

Vom Hammerwerk zum Automobil -

Facetten eines Familienunternehmens

(1800-1928)

Autorin: Irene Rumpler

 

ISBN 978-3-942184-03-8

 

15,00 Euro

 

 Buch bestellen

 

Die Wirtschaftsgeschichte der westfälisch-märkischen Region ist durch zahlreiche Familienbetriebe der Eisen und Stahl verarbeitenden Industrie geprägt worden. Viele dieser Betriebe, wie das Unternehmen Ferdinand Bilstein, blicken auf eine sehr lange Tradition zurück. Sie haben in der Vergangenheit erfolgreich so manche ökonomische Krise gemeistert und Höhen und Tiefen der regionalen Wirtschaftsentwicklung für sich gestaltend nutzen können.

 

Davon erzählen die Artikel dieses Buches, dem bekannte und bisher unbekannte Archivquellen zugrunde liegen. So werden z.B. das Altenvoerder Hütten- und Hammerbuch in seiner Bedeutung für die Region erläutert und die Bedingungen für den Betrieb von Hammerwerken erklärt. Es werden Einblicke in Geschäftsunterlagen des 19. Jahrhunderts gegeben und die Bedeutung lokaler Familiennetzwerke aufgezeigt. Selbst ein Gerichtsprozess des Kanzlers Bismarck gegen Voerder  Liberale wurde wieder aufgerollt. Den Abschluss bilden Details aus der Frühzeit des Automobilbaus mit dem Febi-Federbolzen.

   
  zurück

 

AGB   I   Impressum   I   Kontakt